MTM: 100 PS mehr für Golf GTI und 205 Diesel-PS für den GTD

12. Februar 2010 - 06:00 Uhr

MTM_Golf_GTI_GTD.jpg

Die Motorenschmiede MTM macht keine halben Sachen – das ist in der Szene schon länger bekannt. Dem aktuellen Golf haben die Bastler mit gründlichen Tuning-Kits auf die Sprünge geholfen: der GTI rennt seinen Serien-Kumpanen mit bis zu 100 PS mehr davon, und auch der GTD lässt mit 205 PS die anderen Diesel im Rückspiegel zurück.

Möglich wird die Leistungssteigerung beim GTI durch vier Tuning-Stufen: in der ersten Stufe entlockt MTM dem GTI satte 270 PS durch eine simple Modifikation des Serien-Steuergeräts – an der Spitze der Leistungssteigerung steht die Radikalkur, die ein neues Steuergerät, einen hauseigenen neuen Turbolader nebst Abgaskrümmer und 4 Rohr-Abgasanlage umfasst – so bearbeitet, sprintet der GTI mit satten 310 PS binnen 5,7 Sekunden von 0 auf die 100 km/h-Marke zu und findet erst bei 270 km/h ein Ende. Auch das Drehmoment steigt dabei erheblich: die Räder müssen stolze 410 Nm auf den Boden bringen.
Einen spürbar besseren Durchzug erfährt auch der GTD nach der Behandlung: das Serien-Steuergerät wird modifiziert und verhilft dem Diesel so zu ganzen 205 PS, was den Sprint von 0 auf 100 km/h immerhin von 7,8 Sekunden auf 7,1 Sekunden beschleunigt und das Drehmoment auf 380 Nm erhöht.

Darüber hinaus bietet MTM auch umfangreiche Optik-Kits an, um das Erscheinungsbild des Sechser-Golfs abzurunden, vom 19 Zoll-Speichenrad bis zum Fahrwerk.

[Foto: MTM]

Kommentare deaktiviert | Tuning, VW

MTM Bimoto – 2 Motoren, maximal 1.000PS, 390 km/h

8. Februar 2010 - 07:00 Uhr

mtm_bimoto.jpg

Der Audi TT hat ja an sich schon recht sportliche Ambitionen – das war der berühmt-berüchtigten Motorenschmiede MTM aber noch zu zahm, und so schritt das Team um Roland Mayer, dem Geschäftsführer des nahe Ingolstadt ansässigen Unternehmens, zur Tat. Und dabei ließen sie sich nicht lumpen: heraus kam ein Fahrzeug, das man getrost als Waffe titulieren kann.

Das Handgepäck findet künftig keinen Platz mehr im TT, denn der Kofferraum bietet einem zweiten Turbotriebwerk ein Zuhause. Überhaupt: am MTM Bimoto ist alles doppelt. Zwei Motoren, die von zwei Startschaltern angeworfen werden, zwei Turbolader, zwei Getriebe, die über zwei Kupplungen geschaltet werden – weil allerdings der Fahrer für gewöhnlich nur über einen linken Fuß verfügt, wurde hier ein Kompromiss geschlossen, so dass beide Kupplungen über ein Pedal bedient werden können. Das Resultat ist eine maximal verfügbare Leistung von 1.000 PS, die den Bimoto in unglaublichen 3,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h katapultieren und in verschiedenen Testfahrten eine Rekordgeschwindigkeit von über 393 km/h erzielten – eine Geschwindigkeit, bei der selbst Testpiloten der Schweiß auf der Stirn steht.

Damit er am Boden bleibt, wurde der Unterboden für mehr Abtrieb mit Kohlefaserplatten verkleidet, die Aerodynamik wurde für diese unglaublichen Geschwindigkeiten angepasst, und damit das Fahrzeug lenkbar bleibt, ziert eine Heckflosse die rückwärtige Seite des Bimoto.

[Foto: MTM]

Kommentare deaktiviert | Audi, Tuning

MTM Audi TT RS

25. November 2009 - 10:38 Uhr

MTM_Audi_TT_RS.jpg

Die Wettstettener Tuner von MTM haben sich den Audi TT RS vorgenommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Sowohl das Design mit aggressiven Spoilern und den riesigen 19-Zoll-Bimoto-Rädern, als auch der aufgemotzte Motor können sich sehen lassen. Hierbei gibt es den MTM Audi TT RS in drei Leistungsstufen: 402, 408 und 424 PS. Damit bringen die Tuner aus Wettstetten zwar nicht die Leistung hin wie die Berliner Avus-Tuner (460 PS), aber immerhin sorgen sie doch für eine ordentliche Leistungserhöhung. In der Serienversion leistet der Audi TT RS nämlich 340 PS. Wer sich den Audi TT RS komplett von MTM aufrüsten lässt, zahlt für die 408 PS Variante 72.607 Euro.

[Foto: MTM]

Kommentare deaktiviert | Audi