Hybrid-Flitzer aus dem Hause Ferrari?

28. Dezember 2009 - 14:09 Uhr

2009_ferrari_599_gtb_fiorano.jpgFerrari plant offenbar bereits für die Zukunft. Wie das italienische Quattroroute-Magazin informiert, wird der italienische Autobauer offenbar im kommenden Jahr einen Flitzer als Elektrovariante vorstellen. Der Hybrid soll auf dem Genfer Automobilsalon 2010 vorgestellt werden. Dabei handelt es sich den Spekulationen zufolge um eine Elektroversion des Ferrari 599 GTB Fiorano. Dieser soll auch über das aus der Formel 1 bekannte KERS-System verfügen. Dieses soll insbesondere dafür sorgen, den Spritverbrauch beim Ferrari 599 GTB Fiorano von 27 auf 17 Liter pro 100 Kilometer zu senken. Sobald es weitere Gerüchte oder offizielle News über den Ferrari Hybrid gibt, wird Sportwagen-News.de darüber berichten.

[Foto: Ferrari]

1 Kommentar » | Ferrari, Green Cars

Ferrari P540 Superfast Aperta

27. Dezember 2009 - 15:03 Uhr

Ferrari_P540_Superfast_Aperta.jpgDa hat sich ein US-Amerikaner mal selbst ordentlich zu Weihnachten beschenkt. Denn Ferrari hat für den Autosammler mal eben so ein Einzelstück gefertigt – den Ferrari P540 Superfast Aperta. Nun ja, da es sich hierbei nicht um irgendeinen Autosammler gehandelt hat, sondern um den Sohn des Kabelfernseherfinders, verwundert dies sicherlich nicht. Allerdings ist das Gefährt ein Knaller geworden. Ganz in Gold kommt der Ferrari P540 Superfast Aperta daher. Basismodell war hierfür übrigens ein Ferrari 599 GTB Fiorano mit einem Sechs-Liter-V12-Aggregat. Nur dass das Einzelmodell, das innerhalb von 14 Monaten gebaut wurde, für den US-Amerikaner ganz in Gold daher kommt. Die Leistung bleibt dabei gleich mit dem 599 GTB Fiorano. Heißt also, das besondere Weihnachtsgeschenk kommt mit 620 PS daher, schafft den Spurt in 3,7 Sekunden von null auf 100 und bringt es auf maximal 331 km/h. Der Preis für das Einzelstück Ferrari P540 Superfast Aperta ist übrigens unbekannt, dürfte aber sicherlich jenseits der Millionen-Euro-Grenze liegen.

[Foto: Ferrari]

Kommentare deaktiviert | Ferrari

Rückkehr von Michael Schumacher perfekt – 3-Jahres-Vertrag bei Mercedes GP Petronas

23. Dezember 2009 - 15:59 Uhr

2005_Ferrari_F2005_Michael_Schumacher.jpgDer Formel 1-Rekordweltmeister Michael Schumacher ist nach drei Jahren Pause zurück. Der dann 41jährige Kerpener wird ab der kommenden Saison für das neue Mercedes GP Petronas Team an den Start gehen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat Michael Schumacher einen Drei-Jahresvertrag unterzeichnet. Schumacher hatte zuletzt im Sommer vergangenen Jahres ein Comeback bei Ferrari erwogen, musste davon jedoch aus gesundheitlichen Gründen Abstand nehmen. Nun also wird das Kerpener „Ferrari-Idol“ ab der Saison 2010 für das neu gegründete Mercedes Team gemeinsam mit Nico Rosberg an den Start gehen und Jagd auf den amtierenden Formel1-Weltmeister Jenson Button machen.

[Foto: Ferrari]

Kommentare deaktiviert | Formel 1

Wimmer RS-Ferrari F430 Scuderia 4.3

10. Dezember 2009 - 17:34 Uhr

Wimmer_RS_Ferrari_F430_Scuderia.jpg

Ein neues wahnsinniges Leistungskit hat Wimmer nun für den Ferrari F430 Scuderia aufgelegt. Das Kit beinhaltet eine neue Wimmer-Motorsteuerungssoftware sowie eine Klappensportauspuffanlage für den F430 Scuderia. Eine Fernbedienung sorgt dafür, dass der Fahrer zwischen einem seriennahen sportlichen Klang und einem Rennsport-Sound wählen kann. Eine staudruckoptimierte Edelstahlabgasanlage, die von Hand gefertigt wurde, enthält zudem zwei Edelstahl-Fächerkrümmer. Ebenso sind ein Abgasklappensteuergerät sowie zwei Sportkatalysatoren enthalten. Der Wimmer RS-Ferrari F430 Scuderia kommt mit einer deutlichen Leistungssteigerung daher. 38 PS mehr gibt es für den roten italienischen Flitzer, die Endgeschwindigkeit beträgt nun stolze 321 km/h statt bisher 310. Von null auf Tempo 100 schafft es der Scuderia nun in sagenhaften 3,84 Sekunden.

[Foto: Wimmer]

1 Kommentar » | Ferrari

Porsche 911 GT3 holt FIA GT-Meisterscahft

26. Oktober 2009 - 10:39 Uhr

Westbrook_Porsche_GT.jpg

Der Brite Richard Westbrook holte sich im Porsche 911 GT3 RSR in Zolder (Belgien) den Fahrertitel in der GT2-Klasse der FIA GT-Meisterschaft. Damit konnte Porsche seine Titelserie im Jahr 2009 ausbauen, holten doch Fahrzeuge des Stuttgarter Unternehmens bereits die American Le Mans Series, die Le Mans Series sowie auch das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring. Der Brite Westbrook sicherte sich mit seinem deutschen Kollegen Marco Holzer das Rennen in Belgien mit über vier Sekunden Vorsprung auf Ruberti/Maulcelli aus Italien im Ferrari F430. Lediglich den vierten Platz erreichte der Italiener Gianmaria Bruni mit seinem finnischen Kollegen Toni Vilander (ebenfalls Ferrari F430). Damit konnten sich der 34jährige Westbrook und der 21jährige Holzer im Porsche 911 GT3 RSR den Gesamtsieg in der FIA GT-Meisterschaft mit zwei Punkten Vorsprung sichern.

[Foto: Westbrook]

Kommentare deaktiviert | Motorsport, Porsche

Novitec Rosso Ferrari Scuderia

20. Oktober 2009 - 08:19 Uhr

Novitec_Rosso_Ferrari.jpg

747 PS, 351 km/h – mehr muss eigentlich nicht gesagt werden. Einfach nur traumhaft, was Tuner Novitec Rosso mit dem Ferrari 430 Scuderia anstellt – und das zum Ende der Produktion des schnittigen Italieners. Novitec Rosso Edizione 747 nennt sich das Leichtbausondermodell der Tuner aus dem bayerischen Stetten. Dabei wurden unter anderem die Einspritzanlage sowie auch die Motorsteuerung bearbeitet. Dadurch kann das V8 Aggregat des Ferrari 430 Scuderia jetzt 200 Umdrehungen in der Minute zulegen. Der Novitec Rosso Edizione 747 schafft es jetzt von 0 auf Tempo 100 in 3,4 Sekunden. Doch nicht nur das Innenleben des Sportwagens ist traumhaft, auch die neue Optik ist faszinierend.

[Foto: Novitec Rosso]

Kommentare deaktiviert | Features, Ferrari, Tuning

Ferrari versteigert 599 GTB Fiorano

14. Oktober 2009 - 08:21 Uhr

Ferrari_599_GTB.jpg

Für großes Staunen sorgte Ferrari ja bereits mit der Sonderanfertigung 599 GTB Fiorano für den chinesischen Markt. Weniger als zwölf der exklusiven Fahrzeuge sollten angeboten werden. Doch jetzt toppt der seit 2004 im Reich der Mitte vertretene italienische Autobauer die ganze Szenerie auch noch. Gemeinsam mit einem der berühmtesten Künstler Chinas, Lu Hao, wurde auf der Basis des 599 GTB Fiorano ein noch exklusiveres Fahrzeug hergestellt. Dieses wird am 3. November 2009 in Peking versteigert. Auf die Auktion freuen sich besonders schon die Automobiltechnik-Studenten, erhalten sie doch den Erlös der Versteigerung. Man darf gespannt sein, wie viel der exklusive italienische Flitzer einbringen wird.

[Foto: Ferrari]

1 Kommentar » | Ferrari

Formel 1 Fahrerkarussell kommt in Bewegung

29. September 2009 - 09:50 Uhr

Wie jedes Jahr im Herbst kommt auch im Jahr 2009 das Fahrerkarussell in der Formel 1 wieder in Bewegung. In den nächsten Tagen wird es die ersten Bestätigungen der Fahrerwechsel geben. Als sicher gilt, dass am Donnerstag oder Freitag dieser Woche Ferrari die Verpflichtung des zweifachen spanischen Weltmeisters Fernando Alonso bekannt geben wird. Der 28jährige Renault-Fahrer wird in 2010 neben dem Brasilianer Felipe Massa unter Vertrag stehen. Damit dürften auch die Spekulationen um ein Comeback des Kerpeners Michael Schumacher verstummen.

Gleichzeitig stellt sich so die Frage nach Kimi Räkikönen, der wiederum mit seinem alten Arbeitgeber McLaren Mercedes in Verbindung gebracht wird – auf Wunsch McLarens. Mercedes hingegen würde Gerüchten zufolge viel lieber Nico Rosberg von Williams verpflichten, der wohl auch bei BrawnGP im Gespräch ist. Und auch die Zukunft von Nik Heidfeld ist nach dem BMW Rückzug bislang genauso wenig geklärt wie die von Timo Glock, da Toyota hier die Option bislang nicht wahrgenommen hat. Für viel Spannung ist in der Formel 1 also auch abseits der Rennstrecken gesorgt.

Kommentare deaktiviert | BMW, Ferrari, Formel 1, Mercedes-Benz, Renault, Toyota

Abarth 695 Tributo Ferrari

29. September 2009 - 09:12 Uhr

Abarth_695_Tributo_Ferrari.jpg

Viele Tuningfans richteten Ihre Augen bei der diesjährigen IAA in Frankfurt auf ein Highlight des Tuners Abarth. Denn der Haus- und Hof Tuner Fiats präsentierte mit dem Abarth 695 Tributo Ferrari einen ganz besonderen Renner. Das streng limitierte Sondermodell des Abarth 500 wird nur in geringer Stückzahl hergestellt. Der kleine Flitzer ist mit einem 180 PS starken 1,4 Liter Vierzylinder Aggregat ausgestattet. Von 0 auf Tempo 100 kann mit dem Abarth 695 Tributo Ferrari unter sieben Sekunden beschleunigt werden und die Höchstgeschwindigkeit des Schmuckstücks in der Farbe „Rosso Scuderia“ beträgt 225 km/h.

[Foto: Abarth]

Kommentare deaktiviert | Neuheiten, Tuning

Mille Miglia 2009 – Highlights (H.Q.)

11. Juni 2009 - 20:45 Uhr

Alle Highlights der Mille Miglia 2009, in HQ…



Kommentare deaktiviert | Videos