Sven Hannawald startet in GT-Serie

28. Dezember 2009 - 14:08 Uhr

ADAC_GT_Masters.JPGWährend seine ehemaligen Kollegen ab heute wieder bei der Vierschanzentournee unterwegs sind, versucht sich der einstige deutsche Vorzeige-Skispringer Sven Hannawald offenbar in neuem Metier. Hannawald wird nämlich künftig in der GT Masters-Serie an den Start gehen. Noch ist unklar, in welchem Auto der 35jährige unterwegs sein wird. Die Kosten von einer guten halben Million Euro decken dabei Sponsoren ab. Der 35jährige wird ab 18. April regelmäßig in der ADAC GT Masters-Serie an den Start gehen. In der Vergangenheit hatte Hannawald bereits in diversen Klassen Gästerennen bestritten. Geplant ist nach Angaben des Skispringers ein Zeitraum von zunächst zwei bis drei Jahren.

[Foto: ADAC GT Masters]

Kommentare deaktiviert | Motorsport

ADAC Formel Masters mit deutlich mehr Rennen

18. November 2009 - 15:32 Uhr

ADAC Formel Masters_1.jpg

Wenn die ADAC Formel Masters im kommenden Jahr in seine dritte Saison geht, wird es deutlich mehr Rennen geben. Die Anzahl der Rennen wird nämlich von 16 auf 21 angehoben. Die Formel-ADAC-Nachwuchsserie will sich dabei noch flotter vorstellen als bislang. Obwohl es mehr Rennen gibt, wird die Zahl der Veranstaltungen von acht auf sieben verringert, wobei das Rennwochenende künftig ebenso verkürzt wird, nämlich auf zwei Tage. Der diesjährige ADAC-Formel-Masters-Sieger Daniel Abt wird in der kommenden Saison in einem Cockpit der Formel 3 Platz nehmen und folgt damit einer langen Tradition der ADAC-Nachwuchsförderung. Denn einst haben hier auch Sebastian Vettel, Nico Rosberg, Ralf Schumacher, Timo Glock oder Adrian Sutil einen wichtigen Schritt hin zur Formel 1 Karriere unternommen.

[Foto: ADAC Formel Masters]

Kommentare deaktiviert | Motorsport

Christian Abt holt GT-Masters Titel

19. Oktober 2009 - 18:36 Uhr

Christian_Abt.jpg

Christian Abt hat sich vorzeitig den Titel der ADAC-GT-Masters-Serie geholt. Der 42jährige erreichte mit seinem Teamkollegen Christopher Mies im Abt-Audi R8 LMS beim vorletzten Saisonrennen in Oschersleben den vierten Platz, was zum vorzeitigen Titelgewinn reichte. Für den Kemptener Christian Abt kam der Erfolg in der ADAC-GT-Masters-Serie auf den Tag genau zehn Jahre nach dem Gewinn der Deutschen Supertourenwagen-Meisterschaft. Dabei profitierte Abt vom Ausfall der Verfolger Marc Hennerici und Luca Ludwig, deren Corvette einen Getriebeschaden erlitt. Das Rennen in Oschersleben holte sich das BMW-Duo Claudia Hürtgen/Maxime Martin.

[Foto: Abt]

Kommentare deaktiviert | Audi, Motorsport