Kategorie: Neuheiten


Die Sportwagen-Highlights auf der IAA

23. September 2011 - 17:29 Uhr

Die IAA war auch 2011 wieder einen Besuch wert. Trotz eines erneut sehr grünen Eigenanspruchs, konnten erneut zahlreiche Sportwagen und schnittige Concept Cars bewundert werden: Porsche stellte seinen neuen 911er vor, BMW den grünen Hochleistungssportwagen i8 und Kia war mit einer Studie in Frankfurt vertreten, die man den Koreanern so gar nicht zugetraut hatte.
Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert | BMW, Concept Cars, Ferrari, Maserati, Neuheiten, Porsche, Videos

BMW baut Plugin-Hybrid-Sportwagen!

8. November 2010 - 08:59 Uhr

BMW Plugin Hybrid Sportwagen

BMW will einen Sportwagen mit Plug-in-Hybrid-Technik bauen. Das Unternehmen stellte heute in Leipzig einen fahrtüchtigen Technologieträger vor. Der 2+2-Sitzer mit modifizierter Karosserie des 6er basiert auf der Studie BMW Vision Efficient Dynamics, die im vergangenen Jahr auf der IAA präsentiert wurde. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert | BMW, Concept Cars, Green Cars, Neuheiten, News

Genf: Elektro-Sportwagen Lampo 2 von Protoscar feiert Debüt

11. Februar 2010 - 07:36 Uhr

01_lampo_2.jpg

2009 enthüllte das schweizerische Unternehmen Protoscar mit dem Lampo einen Angriff auf das Tesla-Projekt: einen Roadster, der nur von Akkus angetrieben wurde. Nun kündigt die Entwicklerschmiede von der schweizerisch-italienischen Grenze eine vollständig überarbeitete Version an, die auf dem Genfer Autosalon vom 4. bis zum 14. März erstmals dem Publikum vorgestellt werden soll. Zwei Elektromotoren sollen den Roadster mit bis zu runden 400 PS mobilisieren und ihm gründlich einheizen – so angetrieben bringt er ein maximales Drehmoment von erstaunlichen 640 Nm auf die Straße, die ihn binnen fünf Sekunden auf 100 km/h und auf maximal 200 km/h bringen sollen.

Die Reichweite des Sportwagens beträgt allerdings nur 200 Kilometer bei dieser Leistung – was allerdings verschmerzbar ist, denn die Akkus auf Lithium-Polymer-Basis sollen in vier möglichen Varianten zu laden sein: die schnellste davon ist eine externe Ladestation mit 80kW, die dem sportlichen Elektroauto binnen 10 Minuten genug Strom für weitere 100 Kilometer Strecke einpusten soll. Entwickelt wurde der Lampo 2 in Zusammenarbeit unter anderem mit BRUSA, die den Antriebsstrang lieferten, dem Fraunhofer Institut, dem Schweizer Bundesamt für Energie und ABB, welche die Gleichstrom-Ladetechnik entwickelt haben.

Der Hersteller Protoscar strebt eine Kleinserienproduktion des Fahrzeugs an, nachdem die Schweizer mit diesem Projekt bewiesen haben, dass Elektroautos nicht nur für den Stadtverkehr geeignet sind.

[Foto: Protoscar]

Kommentare deaktiviert | Neuheiten

Extrem: G-Power Typhoon „Black Pearl“

6. Februar 2010 - 07:30 Uhr

G_Power_Typhoon_Black_Pearl.jpg

Wer in den Genuss kommt, einem G-Power Typhoon Black Pearl auf der Straße zu begegnen, wird sich vermutlich fragen, ob er diesen Moment nur geträumt hat. Denn so schnell, wie der Typhoon da ist, ist er auch wieder weg – zurück bleibt nur der Eindruck einer unglaublich mächtigen Karosserie. Schon die Karosserie hat es in sich: eine mächtige Frontschütze und eine zerklüftete Motorhaube mit Nüstern für das biestige Triebwerk, breite Seitenschweller und extrem verbreiterte Kotflügel, alles aus leichtem und extrem widerstandsfähigen Carbon – man ahnt, dass hier etwas im Anrollen ist.

Und es rollt auch etwas an: 625 Pferde sind am Antraben, die zusammen mit brutalen 700 Nm maximalem Drehmoment am Antrieb reißen und nach Auslauf schreien, die das bullige SUV in gerade mal 4,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 jagen, und deren Geschwindigkeitshunger erst bei 285km/h gestillt ist.

Erreicht wurde diese Leistung auf der Basis eines BMW X5 M, der schon von Haus aus mächtige 555 PS mitbringt. Zusammen mit einer ordentlichen Portion Rennsporttechnik am und im Motor, wo nun Rennsportkolben ihren Dienst verrichten, die Dank angepasster Motorsteuerung und zusätzlichen Rückkühlsystemen auf einer moderaten Betriebstemperatur bleiben und ihre Abgase über einen Fächerkrümmer durch den Rennsportkatalysator schicken, wurde aus dem schon mächtigen Basisfahrzeug der schnellste BMW X5 der Welt.

Das erhabene Gefühl solcher Kraft muss man sich allerdings teuer erkaufen – der Black Pearl schlägt mit 351.000 Euro zu Buche.

[Foto: G-Power]

Kommentare deaktiviert | Neuheiten

Supersportler aus Russland: Marussia B2

26. November 2009 - 12:24 Uhr

Marussia.jpg

Die neueste Version des russischen Supersportlers Marussia kann sich sehen lassen. Beindruckend ist insbesondere der 3,6 Liter V6-Motor des Marussia B2, der in Zusammenarbeit mit Cosworth entwickelt wurde. Mit einer Leistung von 420 PS schafft es der Fahrer so, den Marussia von null auf Tempo 100 in gerade einmal 3,2 Sekunden zu jagen. Absolute Highlights des Wagens: eine austauschbare Hülle, die speziell designed worden sind, sowie die Auspuffrohre mit LED-Lampen des B2. Besonders zeichnet sich der Supersportler aus Russland auch durch sein relativ leichtes Gewicht aus. Dank Alu-Karosserie wiegt der Marussia B2 gerade einmal 850 Kilogramm. Erhältlich ist der 100.000 Euro teure Supersportler aus russischen Gefilden ab April 2010.

[Foto: Marussia]

Kommentare deaktiviert | Neuheiten, Weitere Marken

VW Golf R und VW Scirocco R

16. Oktober 2009 - 16:24 Uhr

VW_Scirocco_R.jpg

Ab sofort sind der neue VW Golf R und der VW Scirocco R bestellbar. Beide Geschosse überzeugen durch ihre Motorleistungen. Während Volkswagen dem Golf R satte 270 PS gönnt, glänzt der Scirocco immerhin noch mit 265 PS. Schade nur, dass beide Karren (mal wieder) elektronisch abgeriegelt sind und höchstens 250 km/h bringen. Aber ein Genuss ist die Beschleunigungen beim Golf: die GTI-Hardcore-Version braucht gerade einmal 5,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Und dabei schluckt der Golf R trotz seiner Sportlichkeit gerade einmal 8,5 Liter auf 100 Kilometer. Und der Scirocco R kommt nach Angaben von Volkswagen sogar mit ganzen 8,1 Liter auf 100 Kilometer aus.

VW_Golf_R.jpg

[Fotos: VW]

1 Kommentar » | Neuheiten, VW

Schnellster Porsche 911 Turbo aller Zeiten

14. Oktober 2009 - 08:27 Uhr

Porsche_911.jpg

Der 911er Turbo von Porsche ist das wichtigste Auto der Zuffenhausener. Schon jeder kleine Junge träumt davon und diejenigen, die ihn sich leisten können, schlagen dann im Erwachsenenalter zu. Jeder dritte verkaufte Porsche ist heutzutage ein 911er Turbo. Jetzt gab es ein Facelifting für den Stolz des schwäbischen Autobauers. Die neue Version ist ab 21. November 2009 erhältlich. Der 911er Turbo kostet dann knapp 146.000 Euro – in der Cabrio-Variante sogar 158.000 Euro. Wichtigste Neuerung für alle sportlichen Fahrer: der Motor. Der neue 911er Turbo wird der schnellste Porsche aller Zeiten! Der 3,8 Liter Benziner kommt nämlich mit 500 PS daher. Somit schafft es das beste Stück des Stuttgarter Autobauers von 0 auf Tempo 100 in gerade einmal 3,4 Sekunden. Tempo 200 ist nach 11,6 Sekunden erreicht.

[Foto: Porsche]

Kommentare deaktiviert | Neuheiten, Porsche

Toyota FT-86: Kompakter Sportwagen

6. Oktober 2009 - 16:39 Uhr

toyota_ft_86.jpg

Einen kompakten Sportwagen als Studie stellt Toyota bei der asiatisch dominierten Tokyo Motor Show (24. Oktober bis 04. November) mit dem FT-86 Concept vor. Der Wagen kann als klassisches Coupé mit einer langen Motorhaube und böse dreinblickenden Scheinwerfern angesehen werden. Unter der Haube sollen 200 PS eines 2,0 Liter Boxermotors für Power sorgen. Die Studie Toyota FT-86 könnte im Jahr 2011 in Serie gehen, dann auch durchaus als veränderte Subaru-Version.

[Foto: Toyota]

Kommentare deaktiviert | Concept Cars, Neuheiten, Subaru, Toyota

Lumma mit getuntem Panamera

5. Oktober 2009 - 18:33 Uhr

Lumma.jpg

Der schwäbische Autotuner Lumma (Winterlingen) hat bereits wenige Tage nach dem Erscheinen des Porsche Panamera eine getunte Version des Wagens vorgestellt. Die Tuner von der Schwäbischen Alb stellten den CLR 700 GT auf Basis des viertürigen Grand Turismo vor. Dabei modifizierte Lumma Design das Sport-Coupé unter anderem mit einem Breitbau Bodykit mit einer total geänderten Front, verbreiterten Kotflügeln vorne und hinten, überarbeiteten Seitenschwellern und einer total neuen Heckschürze. Die Leistung des Panamera haben die Schwaben dabei beim CLR 700 GT auf bis zu 700 PS angehoben.

[Foto: Lumma Design]

1 Kommentar » | Concept Cars, Neuheiten, Porsche

Abarth 695 Tributo Ferrari

29. September 2009 - 09:12 Uhr

Abarth_695_Tributo_Ferrari.jpg

Viele Tuningfans richteten Ihre Augen bei der diesjährigen IAA in Frankfurt auf ein Highlight des Tuners Abarth. Denn der Haus- und Hof Tuner Fiats präsentierte mit dem Abarth 695 Tributo Ferrari einen ganz besonderen Renner. Das streng limitierte Sondermodell des Abarth 500 wird nur in geringer Stückzahl hergestellt. Der kleine Flitzer ist mit einem 180 PS starken 1,4 Liter Vierzylinder Aggregat ausgestattet. Von 0 auf Tempo 100 kann mit dem Abarth 695 Tributo Ferrari unter sieben Sekunden beschleunigt werden und die Höchstgeschwindigkeit des Schmuckstücks in der Farbe „Rosso Scuderia“ beträgt 225 km/h.

[Foto: Abarth]

Kommentare deaktiviert | Neuheiten, Tuning

« Ältere Einträge