Kategorie: Renault


Renault Twingo von Lazareth mit V8 Motor

29. Oktober 2009 - 10:00 Uhr

Twingo_V8.jpg
Beeindruckend, was der Tuner Ludovic Lazareth da mit einem Renault Twingo angestellt hat. Der Lazareth Twingo kommt mit einem 3,5 Liter-V8-Motor von Rover daher – unvorstellbar. Weil der Motor natürlich viel zu groß für den Twingo ist, hat der französische Tuner das Aggregat anstelle der Rücksitzbank eingebaut und für das Fahrzeug mal eben schnell einen Hinterradantrieb konstruiert. Eine Leistungssteigerung jedoch nahm der Franzose nicht vor, es bleibt bei den 180 PS. Dafür sind aber beispielsweise Fahrwerk und Bremsanlage verändert. Sehr deutlich verändert kommt aber vor allem das Design beim Lazareth Twingo V8 daher. Die Kotflügel wurden enorm verbreitet, genauso wie die Schwellerverkleidungen. Der komplett fertige Lazareth Twingo V8 kostet übrigens 70.000 Euro.

[Foto: Lazareth]

Kommentare deaktiviert | Renault

Renault Mégane Coupé Sport

27. Oktober 2009 - 12:30 Uhr

megane_rs.jpg

Als Sportwagen für jedermann scheint der neueste Streich von Renault daher zu kommen. Der Mégane Coupé RS bringt eine Leistung von stolzen 250 PS und ist schon für 26.650 ab November 2009 erhältlich. Mit dem Zweiliter Motor schafft man es von 0 auf Tempo 100 in 6,1 Sekunden. Als Höchstgeschwindigkeit ist beim RS Vierzylinder 245 km/h von Renault angegeben. Dabei soll der Mégane Coupé RS von Renault ganze 8,4 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen. Für Sportlichkeit sorgt auch das Renault Sport Dynamic Management.

[Foto: Renault]

Kommentare deaktiviert | Renault

Formel 1 Fahrerkarussell kommt in Bewegung

29. September 2009 - 09:50 Uhr

Wie jedes Jahr im Herbst kommt auch im Jahr 2009 das Fahrerkarussell in der Formel 1 wieder in Bewegung. In den nächsten Tagen wird es die ersten Bestätigungen der Fahrerwechsel geben. Als sicher gilt, dass am Donnerstag oder Freitag dieser Woche Ferrari die Verpflichtung des zweifachen spanischen Weltmeisters Fernando Alonso bekannt geben wird. Der 28jährige Renault-Fahrer wird in 2010 neben dem Brasilianer Felipe Massa unter Vertrag stehen. Damit dürften auch die Spekulationen um ein Comeback des Kerpeners Michael Schumacher verstummen.

Gleichzeitig stellt sich so die Frage nach Kimi Räkikönen, der wiederum mit seinem alten Arbeitgeber McLaren Mercedes in Verbindung gebracht wird – auf Wunsch McLarens. Mercedes hingegen würde Gerüchten zufolge viel lieber Nico Rosberg von Williams verpflichten, der wohl auch bei BrawnGP im Gespräch ist. Und auch die Zukunft von Nik Heidfeld ist nach dem BMW Rückzug bislang genauso wenig geklärt wie die von Timo Glock, da Toyota hier die Option bislang nicht wahrgenommen hat. Für viel Spannung ist in der Formel 1 also auch abseits der Rennstrecken gesorgt.

Kommentare deaktiviert | BMW, Ferrari, Formel 1, Mercedes-Benz, Renault, Toyota

Düstere Zukunft für Renault Formel 1 Team

25. September 2009 - 16:41 Uhr

Renault_F1.jpg

Für das Formel 1 Team von Renault kommt es dieser Tage knüppeldick und Experten sehen keine große Zukunftschance für das Team. Nach dem Unfall-Skandal und der Trennung von Teamchef Flavio Briatore flüchten jetzt nämlich die Geldgeber des Teams. Der Hauptsponsor, die niederländische ING Bank, hat sich mit sofortiger Wirkung von den Franzosen getrennt. Zudem wird der spanische Versicherungskonzern Mutua Madrilena zwar weiterhin den zweimaligen Weltmeister und (noch) Renault-Fahrer Fernando Alonso unterstützen, nicht mehr aber das Renault Team. Ob sich angesichts der negativen Presse dieser Tage so schnell neue Sponsoren finden lassen, scheint fraglich zu sein.

[Foto: ing-renaultf1.com]

Kommentare deaktiviert | Formel 1, Renault