Kategorie: Jaguar


Nach 20 Jahren wieder Le Mans mit Jaguar

9. Februar 2010 - 06:00 Uhr

Jaguar_Le_Mans.jpg

20 Jahre sind vergangen seit dem Rückzug der britischen Traditionsmarke Jaguar aus dem 24 Stunden-Rennen in Le Mans – nun kehren die Raubkatzen zurück und rollen mit satten 550 PS zur Startaufstellung. Mit einem Jaguar XKR vom amerikanischen Team RSR werden die Briten antreten, um vielleicht an den letzten Erfolg von vor 20 Jahren anzuknüpfen. Das RSR-Team weiß allerdings um die bevorstehenden Hürden. Teamchef Paul Gentilozzi: „Wir dürfen nicht vergessen, wie stark die Konkurrenz ist – ein Podestplatz in der GT2-Klasse wird uns nicht einfach in den Schoß fallen.“

Mit Scott Pruett und Marc Goosens hat Gentilozzi allerdings zwei erfahrende Fahrer im Team: beide waren schon im 24 Stunden-Rennen in Le Mans am Start und fahren auch andere Serien wie die NASCAR oder den Grand-AM. Mit diesem Team und einem XKR mit Fünfliter-Achtzylinder mit 550 PS hofft man, wieder an die Spitze zu fahren. Bis zum Ausstieg 1990 fuhr Jaguar von 1951 an insgesamt siebenmal den Sieg in Le Mans ein, zuletzt 1990 mit einem XJR-12 – unter dem damaligen Technikchef Ross Brawn, der heute in der Formel 1 bei Mercedes GP für Michael Schumachers Team verantwortlich ist.

[Foto: Jaguar]

Kommentare deaktiviert | Jaguar, Motorsport

Mehr sportliche Ausstattung für Jaguar XF Diesel

16. Oktober 2009 - 16:26 Uhr

Sportlich, aber dennoch sparsam – so präsentiert sich der neue Jaguar XF Diesel. Einem 3,0 Liter Aggregat mit 275 PS steht ein Verbrauch von ganzen 6,8 Litern Diesel auf 100 Kilometer entgegen (für die Öko-Freunde: 179 g/km CO2-Ausstoß). Damit die 250 km/h Höchstgeschwindigkeit künftig noch mehr genossen werden können, gibt es jetzt drei neue Ausstattungspakete für den Jaguar XF Diesel. Die Pakete gibt es für Aerodynamik, Fahrwerk und für das Interieur. Kostenpunkt: zwischen 600 und 2.700 Euro.

Jaguar_XF.jpg

Besonders das Fahrwerk-Paket hat es natürlich in sich, bietet es doch 20-Zoll Leichtmetallräder und das elektronische Fahrwerkssystem Adaptive Dynamics. Für eine markantere Optik sorgen im Aerodynamik Paket der Kühlergrill mit einem schwarz glänzenden Maschengitter, Seitenschweller, Heckspoiler sowie LED-Tagfahrlicht. Im Interieur-Paket warten unter anderem Sportsitze.

[Foto: Jaguar]

Kommentare deaktiviert | Jaguar

Neuer Jaguar XJ!

17. Juli 2009 - 14:02 Uhr

Jaguar XJ

Der altehrwürdige Jaguar XJ darf als waschechter Klassiker gelten. Seit 1968 wird der Brite nun produziert und während der zwangsläufig stattfindenden Evolutionsstufen hat er sich kaum verändert. Vor allem die charakteristische Front mit den stilsicheren Doppelscheinwerfern galt über die Jahrzehnte als Kult. Die gute Nachricht: Jaguar hat nun das Modell Jahrgang 2010 vorgestellt. Die schlechte: der neue XJ kommt einer Revolution gleich… Weiterlesen »

1 Kommentar » | Jaguar

Jaguar startet mit "XKR GT3" in die GT-Saison

30. April 2009 - 14:09 Uhr

Jaguar XKR GT3

Jaguar beteiligt sich 2009 mit privat eingesetzten XKR an internationalen GT-Rennen. Das in Buckingham (England) beheimatete Team Apex Motorsport setzt beim Auftakt zur neuen FIA GT-Saison am Sonnabend, 2. Mai 2009, in Silverstone ein Fahrzeug in der seriennahen GT3-Klasse ein. Parallel dazu gab das Team Rocketsports Racing aus East Lansing (Michigan) ein Engagement in der GT2-Klasse der American Le Mans Serie (ALMS) bekannt. Erste Einsätze sind für den Sommer dieses Jahres geplant. Für 2010 peilt Teamchef Paul Gentilozzi eine komplette ALMS-Saison sowie einen Start bei den 24 Stunden von Le Mans an.Am 2. Mai beginnt für Jaguar in Silverstone die Motorsportsaison 2009. In der GT3-Klasse trifft der im Vergleich zum Vorjahresmodell 25 Millimeter breitere XKR auf Konkurrenz von Porsche, Ferrari, BMW, Ford, Saleen und Moslar. Den Saisonstart bestreitet Apex Motorsport noch mit einem Auto. Ab dem zweiten von insgesamt sechs Wertungsläufen soll dann ein zweiter Jaguar ins Geschehen eingreifen.

Das Team Rocketsports Racing bereitet auf der anderen Seite des Atlantiks seinen Einstieg in die populäre American Le Mans-Serie (ALMS) vor. Erste Tests sind für Juni geplant, danach soll noch im Sommer der erste Renneinsatz folgen. 2009 will Rocketsports mindestens drei Fahrzeuge aufbauen, für 2010 ist der Verkauf weiterer Autos an Kunden vorgesehen. Parallel zur Entwicklung des auf die GT-2-Kategorie zugeschnittenen Autos läuft in East Lansing ein Entwicklungsprogramm für den neuen 5,0 Liter V8 mit Kompressoraufladung und Direkteinspritzung. Er soll den bisherigen 4,2 Liter V8 mit Saugrohreinspritzung nach und nach im Rennsport ablösen.

Rocketsports-Chef Paul Gentilozzi hatte zuletzt im November 2008 Jaguar in die Schlagzeilen gebracht, als er mit einem nur leicht modifizierten XFR auf dem legendären Salzsee von Bonneville im US-Bundesstaat Utah eine Höchstgeschwindigkeit von 363,188 km/h erreichte – so viel, wie kein anderer Jaguar jemals zuvor. Der vom neuen 5,0-Liter-V8-Motor der dritten Generation angetriebene Wagen unterbot damit die 1992 aufgestellte Bestmarke eines Jaguar XJ 220, der es auf 349,4 km/h gebracht hatte.

[Quelle: Auto-Reporter, Foto: Jaguar/Auto-Reporter]

Kommentare deaktiviert | Features, Jaguar, Motorsport

Sportwagen-News vom 04.04.2008

4. April 2008 - 16:36 Uhr

Audi R8 TDI: Spiegel-Online hat den Diesel-Soundtest gemacht. Damit man den Motor im Audi R8 TDI überhaupt hört, ist eine Art Verstärker nötig. Spiegel.de.

Arden-Jaguar XF: Arden hat sich des neuen Jaguar XF angenommen und ein erstes Teaser-Foto veröffentlicht. Autoblog.com.

Wiesmann: Die Dülmener Sportwagenmanufaktur plant, ihre GT´s “MF4″ und “MF5″ als Roadster anzubieten. GTspirit.com.

BMW M3 CSLvon ESS: Der norwegische Tuner ESS schraubt die Leistung des BMW M3 CSL auf Schwindel erregende 600 PS. Evo-Cars.de.

Kommentare deaktiviert | Audi, BMW, Jaguar, Neuheiten, News, Supersportwagen, Wiesmann